Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge

Gehörlosenseelsorge
eisslingGehörlosen-Gemeinde
In Dithmarschen gibt es eine aktive Gehörlosen-Gemeinde. Diese Gemeinde ist eine gebärdensprachliche Gemeinschaft. Es finden “ganz normal” Taufen, Trauungen und Bestattungen statt, und auch das Abendmahl wird regelmäßig gefeiert – aber alles in anderer Sprache! Der Gehörlosen-Gottesdienst in Gebärdensprache findet in Heide in der Regel am zweiten Sonnabend im Monat ab 14 Uhr in der Heider St. Jürgen-Kirche statt. Im Gemeindehaus St.Jürgen trifft sich auch der Seniorenkreis.

Christian Eissing ist Pastor für Hörgeschädigte für den Kirchenkreis Dithmarschen und bis vor die Tore Hamburgs (Kirchenkreise Rantzau-Münsterdorf und Pinneberg/Hamburg-West) zuständig.
Weitere Informationen unter Tel.: 0481/78769145;  Fax: 0481/73688 oder www.ch-eissing.de

Schwerhörigenseelsorge
Ein Angebot für schwerhörige Menschen: Die Schwerhörigen-Selbsthilfegruppe trifft sich immer am zweiten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr in der Auferstehungs-Gemeinde in Heide. Hier geht es überwiegend um Hörschwierigkeiten und deren Abhilfe.
Ziel der Schwerhörigen-Seelsorge ist, hörgeschädigte Menschen wieder zu integrieren in ihre Ortsgemeinde. Viele haben ihnen den Rücken gekehrt, weil sie dort nichts verstehen. Deshalb berät Pastor Christian Eissing auch Kirchenvorstände und -gemeinden über Höranlagen und den Umgang mit hörgeschädigten Menschen.
Nähere Informationen unter Tel./Fax 0481/73688 oder www.ch-eissing.de