Dithmarschen – Dithmarschen ist schön: die Landschaft, die Natur, die Weite, die Ruhe, das Meer und mittendrin 38 wunderschöne Kirchen, die bis zu 850 Jahre alt sind – ihre Türme sind Landmarken und Wegweiser zugleich. Sie mit dem Fahrrad zu entdecken, dazu lädt „Church by bike“ ein – ein neues cross-mediales Projekt des Kirchenkreises Dithmarschen.

„Dahinter steckt die Idee einer virtuellen Wegeführung“, erklärt dazu Inke Raabe, Pastorin für Öffentlichkeitsarbeit und selber begeisterte Radlerin. Die Flyer, die in den Tourismuszentralen ausliegen, enthalten selbst kein Kartenmaterial, sondern den Hinweis auf die Webseite www.church-by-bike.de. Dort gibt es den Link zu einer Smartphone-App, mit der die Karten – auch als gps-Datei – heruntergeladen werden können. Außerdem gibt es auf der Webseite Informationen über die Kirchen, teilweise als Audio-Slide-Shows oder mit Bildern in 360-Grad-Ansicht, Links zu den Homepage, Adressen, Öffnungszeiten und vieles mehr.

Es sind insgesamt acht Touren geworden, die jeweils 30 bis 50 Kilometer lang sind. „Unsere Fahrradtouren sind je nach Windstärke unterschiedlich schwierig zu bewältigen“, so Inke Raabe. Zum Glück seien es aber Rundtouren. So komme der Wind garantiert irgendwann auch von hinten. Sie muss es wissen, denn sie hat alle Strecken im vergangenen Sommer persönlich abgefahren. Mehr als 300 Kilometer kamen da zusammen. „Ich war richtig fit“, lacht sie.

Die Webseite enthält auch Service-Angebote wie Hinweise auf Werkstätten und Einkehrmöglichkeiten sowie die Öffnungszeiten der Kirchen oder Kontakte zu den Ansprechpartnern in der Kirchengemeinde. „Der Vorteil des digitalen Angebots ist, dass wir auf der Webseite sehr schnell Veränderungen aktualisieren können“, sagt Inke Raabe.