Heide – Seit der Erstauflage als „Nacht der Kirchen“ im Jahr 2014 hat diese Veranstaltung stets einen guten Zuspruch erlebt, und so laden die evangelischen Kirchengemeinden Heide und Weddingstedt, die katholische Kirchengemeinde Heide und die Baptistengemeinde in diesem Jahr am Freitag, 15. Juni, erneut in ihre Kirchen ein. Lediglich die Überschrift lautet dieses Mal „Offene Kirche“, denn da das Programm auch für Familien und Kleinkinder gedacht ist, beginnt es bereits um 16 Uhr. „Da erschien uns der Name Nacht der Kirchen nicht mehr ganz passend“, erläutert Pastorin Tanja Sievers aus dem Vorbereitungsteam.

Mit sieben verschiedenen Angeboten laden die Gemeinden in ihre Kirchen ein und zeigen die Vielfalt kirchlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Über allem steht die Jahreslosung 2018: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Ganz unterschiedlich widmen sich die Teams diesem so aktuellen Thema.

16 Uhr, Erlöserkirche (Berliner Str. 7-9, Heide)
Pastor Dennis Pistol und sein Team integrieren die „Offene Kirche“ in ihre beliebte Wuselkirche für Kinder im Baby- und Kleinkindalter. In einem Krabbelgottesdienst können die Kleinen hier spielerisch gemeinsam mit ihren Eltern Geborgenheit erleben, passend zum Thema „Da sprudeln helle Quellen“.

18 Uhr, Auferstehungskirche (Timm-Kröger-Straße 33, Heide)
Interaktiv beschäftigen sich Pastorin Tanja Sievers, ihre Helfer sowie die Organisation „Brot für die Welt“ und die Arbeitsstelle für Ökumene des Kirchenkreises Dithmarschen mit dem Thema Wasser. Es gibt Präsentationen, es wird „Wasser geschleppt“ und der globale Wasserverbrauch beleuchtet.

18 Uhr, St. Jürgen-Kirche (Markt, Heide)
Die Orgelnacht gehört fest dazu: Die Kirchenmusiker Sebastian Schwarze-Wunderlich (Heide), Anne Michael (Meldorf), Peter Heeren (Marne) und Gunnar Sundebo (Wesselburen / Büsum) musizieren, außerdem gesellt sich der Heider Posaunenchor dazu. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine Spende zugunsten des Orgelbauvereins gebeten.

19 Uhr, St. Josef-Kirche (Kleine Straße 8, Heide)
Von ihrer Israelreise haben Regina Meyn und Theresia Renz Wasser aus dem Jordan mitgebracht. Wer möchte, kann sich an diesem Abend mit Wasser aus dem Jordan an seine Taufe erinnern lassen. Begleitet von einer Gitarrenspielerin, verspricht der Abend ruhige und besinnliche Momente, in denen Wasser, Anfang und Liebe im Mittelpunkt stehen.

19.30 Uhr, St. Andreas-Kirche (Friedhofstraße 5, Weddingstedt)
Zu diesem Konzert muss man wohl nicht viele Worte verlieren: Der Gospelchor Crossline tritt auf und wird mit seinem Repertoire aus Gospel, Pop, Musical und Traditionals für beste Unterhaltung sorgen. Im Anschluss an das Konzert wird ein Snack angeboten.

20 Uhr, Baptistengemeinde (Christuskirche, Westerweide 3, Heide)
„Hör zu, lies auch Du“, lautet die Überschrift dieses interaktiven Abends, an dem zugleich das „Oberstübchen“ eingeweiht wird. Ein Raum, der heute erstmalig Platz für Gedichte bietet. Zum Zuhören, aber auch zum Vortragen eigener Werke. Wer mag, dem bietet sich hier eine Bühne. „Am liebsten für solche Texte, bei denen man um die Ecke denken muss“, erläutert Joachim Kühne. Zur Stärkung gibt es Schmalzbrote und Obstsäfte.

22 Uhr, St. Jürgen-Kirche (Markt, Heide)
Gemeinsamer Abschluss mit Taizé-Gebet und ökumenischem Segen: Zum Ende des Abends wird ein ökumenisches Taizé-Gebet in der St. Jürgen-Kirche stattfinden. Bei Kerzenschein, mit Taizé-Liedern und Gebeten klingt der Abend aus.