Weihnachtslieder im Heider Stadion

Weihnachtslieder im Heider Stadion


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Frank Zabel am Montag, 9. Dezember 2019, 12:44 Uhr

Heide - Der Heider Sportverein von 1925 e.V., kurz Heider SV, und die Kirchengemeinde Heide laden erneut zum Weihnachtssingen in das Stadion in der Meldorfer Straße ein. Im vergangenen Jahr wurden zur Premiere bereits mehr als 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt – diesmal hoffen die Veranstalter auf noch größere Resonanz: 1000 Liederhefte werden gedruckt. Am Freitag, 20. Dezember, wird ab 18 Uhr fröhlich auf das Weihnachtsfest eingestimmt (Einlass ab 17.30 Uhr).  

Der Posaunenchor der Kirchengemeinde und die Heider Musikfreunde haben erneut ein abwechslungsreiches musikalisches Programm zusammengestellt – durch den Abend führt Anne Petersen, Popularmusikerin des Kirchenkreises Dithmarschen. „Weihnachtslieder, vereint mit Stadion- und Fangesängen, das passt hervorragend zusammen“, sagt sie. Bernd Sievers, Leiter des Posaunenchores, ergänzt: „Wir freuen uns als Posaunenchor sehr darauf, gemeinsam mit den Heider Musikfreunden das Weihnachtssingen musikalisch zu begleiten. Wir haben wieder ein buntes Potpourri an Advents- und Weihnachtsliedern zusammengestellt, die zum Mitsingen, Mitsummen oder auch Mitbrummen einladen.“  

Auch Astrid Buchin, Pastorin in Heide und stellvertretende Pröpstin im Kirchenkreis, freut sich auf die Neuauflage am 20. Dezember: „Die Weihnachtsbotschaft von Frieden auf Erden gehört nicht allein in die Kirchen – sie gehört zu den Menschen – damals wie heute! Also: gemeinsam singen und sich wärmen und ein Zeichen für Gemeinschaft und Frieden setzen! Das ist genau das, was wir uns für Heide wünschen!“ Das Weihnachtssingen im Stadion ist eine Station des Lebendigen Adventskalenders der Kirchengemeinde Heide: Seit dem 1. Dezember öffnen Familien und Institutionen in ganz Heide Abend für Abend ihre Tür, bzw. ihre Gärten oder Garagen, um zu Geschichten und Liedern einzuladen.  

Andreas Meyenburg, Geschäftsführer der Liga GmbH des Heider SV, sagt: „Wir wollen die nächste Marke übertreffen und 1000 Fans im Stadion zum Singen bringen.“ HSV-Organisator Dieter Makuszies weist darauf hin, dass es im Stadion durchaus „frisch“ werden kann: „Die Fans sollten sich warm anziehen und am besten noch eine Sitzunterlage mitbringen.“ Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Neben Kinderpunsch und anderen alkoholfreien Getränke werden Stadionwurst und Glühwein angeboten. Das Liederheft mit Kerze wird, wie im vergangenen Jahr, gegen eine Schutzgebühr von 1,00 Euro abgegeben.