Krankenhausseelsorge bekommt neues Klavier und Altartücher

Krankenhausseelsorge bekommt neues Klavier und Altartücher


# Neuigkeiten
Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 15:27 Uhr

Für die Krankenhausseelsorge der Westküstenkliniken in Heide ist bereits gut eine Woche vor Heiligabend Bescherung. Am 15. Dezember, dem dritten Advent, werden in einem Gottesdienst im Andachtsraum der Klinik neu gestaltete Antependien, also Altartücher, und ein neues Klavier übergeben. Beginn ist um 10 Uhr.

Eigentlich wollte Krankenhausseelsorgerin Diakonin Annegret Steinmeyer am 3. Advent nur die neuen Antependien für den Altar im Andachtsraum des Westküstenklinikums Heide mit einem Festgottesdienst feierlich einführen. Doch dann meldete sich im Herbst der Verein der Freunde und Förderer des Westküstenklinikums Heide bei der Diakonin und bot an, den Löwenanteil für ein neues Klavier im Andachtsraum zu finanzieren. Und somit gibt es am 3. Advent gleich mehrere gute Gründe für einen festlichen Gottesdienst.  

Die Altartücher hat der Künstler Ulrich Lindow aus Schobüll entworfen, der bereits den gesamten Andachtsraum gestaltet und erst im Frühling ein neues Altarkreuz für die Klinikseelsorge übergeben hatte.  

Das neue Klavier im Wert von fast 9000 Euro ersetzt das bisherige Instrument, das ein wenig in die Jahre gekommen war und für dessen Ersatz Annegret Steinmeyer bereits seit längere Zeit geworben hatte. Dank des großzügigen Zuschusses aus dem Spendentopf des Fördervereins und einer anteiligen Finanzierung des Kirchenkreises kann jetzt im Festgottesdienst das neue Instrument angestimmt werden.  

Der Gottesdienst am 15. Dezember beginnt um 10 Uhr. Alle Mitarbeitenden der Westküstenkliniken, Patient*innen und Interessierte sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt Krankenhausseelsorgerin Annegret Steinmeyer zum Adventskaffee ein.