Meldorf: 2200 Euro für Förderkreis und Gemeindehilfswerk

Meldorf: 2200 Euro für Förderkreis und Gemeindehilfswerk


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Frank Zabel am Samstag, 18. Januar 2020, 10:29 Uhr

Meldorf - Insgesamt 2200 Euro wurden mit dem Adventsmarkt 2019 im Meldorfer Gemeindezentrum erlöst, der von Angela Krause und Helga Beck in bewährter Weise vorbereitet worden war. Eine Tombola, Kaffee und Kuchen sowie die Handarbeiten des Handarbeitskreises, der sich regelmäßig im Gemeindezentrum trifft, erbrachten dieses gute Ergebnis. 

Zwei Empfänger können sich darüber freuen, die beide je 1100 Euro erhielten. Für das Gemeindehilfswerk der Kirchengemeinde nahm die Leiterin Monika Matthiessen die Spende entgegen und für den Förderkreis krebskranke Kinder und Jugendliche e. V. Klaus Jürgen Horn.

Monika Matthiessen, die für das Gemeindehilfswerk, die Kleiderkammer (im Klosterhof), den Treffpunkt Nähstube in der Grabenstraße und für den Unterhalt der Obdachlosenunterkunft verantwortlich ist, freut sich über die Spende. „Ich kann damit Familien mit Kindern in besonderen Notlagen helfen.“

Der Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche e. V. in Kiel findet in Meldorf seit Jahrzehnten Unterstützung. Seinen Ausdruck findet das in dem „Meldorf-Zimmer“ im Elternhaus am Forstweg in Kiel, nur wenige Minuten von der Kinderklinik entfernt. Eltern finden dort ein „Zuhause auf Zeit“. Dort können sie neue Kraft schöpfen für den nächsten Tag am Krankenbett ihrer Kinder. Während der langen Behandlungsphasen ist die ständige Betreuung durch die Eltern erforderlich. Die Familien bekommen übrigens nicht nur ein „Zimmer“, sondern es wird auch individuelle Unterstützung durch die Sozialpädagogin des  psychosozialen Teams im Haus angeboten. Die Stelle wird ausschließlich durch Spenden finanziert.