Banner senden Hoffnungsworte aus

Banner senden Hoffnungsworte aus


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Jan-Ole Claussen am Freitag, 3. April 2020, 10:44 Uhr

Dithmarschen – Meist sind sie schon von weitem gut zu sehen: Großformatige Banner an Kirchen und Kirchtürmen senden in diesen Tagen starken Hoffnungsworte aus. „bleibt behütet“, „getrost und unverzagt“ sowie „Gott segne Dich“ sind die Botschaften, die in 23 der 29 Dithmarscher Kirchengemeinden sowie an der Kirchenkreisverwaltung in Meldorf zu lesen sind.  

Neben dem in der vergangenen Woche gestarteten ‚Hoffnungsläuten‘ (täglich 12 Uhr) und dem damit verbundenen gut hörbaren Aufruf zum Gebet will Kirche damit insbesondere zum Osterfest sichtbar sein. Dithmarschens Propst Dr. Andreas Crystall sieht in diesen Botschaften das klare Angebot an die Menschen: „Kirche ist auch – oder gerade – in einer Zeit wie dieser für Euch da!“ Auch wenn es in diesem Jahr keine festlichen Ostergottesdienste, keine Osterfrühstücke in aller Herrgottsfrühe in Kirchen und Gemeindehäusern, keine öffentlichen oder privaten Feiern geben dürfe – „Ostern fällt deswegen nicht aus.“    


Bildunterschrift:
So wie Küster Stefan Dercks dieses Banner an der Fassade der Marienkirche Hemmingstedt befestigt, haben viele Dithmarscher Kirchengemeinden es ebenso getan: Insgesamt senden 44 Banner im ganzen Kirchenkreis starke Hoffnungsworte aus. Foto: Claussen