Heide – Jedes Jahr am 11. Oktober weist der Weltmädchentag auf die Benachteiligungen von Mädchen und jungen Frauen hin. Was sich global zu einem großen Aktionstag entwickelt hat, wird von verschiedenen Organisatorinnen längst auch in Dithmarschen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt: Nicht zuletzt durch die vielen bunt angestrahlten Gebäude in Heide, zum Beispiel die St. Jürgen Kirche oder das Kreishaus, werden viele Menschen auf den Weltmädchentag aufmerksam. Inhaltlich geht es den Organisatorinnen vor allem um die gezielte Förderung von Mädchen und jungen Frauen durch Bildung sowie die Bekämpfung der Zwangsehe. Außerdem gilt: Keine Toleranz für Gewalt gegen Mädchen!

Am Freitag, 11. Oktober, sind Mädchen jeden Alters von 14 bis 17 Uhr in das Bürgerhaus in Heide eingeladen. Dort wird ein buntes und vielseitiges Programm angeboten. Unter anderem gibt es verschiedene Workshop-Angebote, zum Beispiel zu den Themen Selbstbehauptung, Farb-Experimente, Stempel selbst gestalten oder „Gefühle in Dosen“. Mit einem Infostand wird auch der Offene Kanal Westküste dabei sein. Ebenso wurde an die kleinsten Mädchen gedacht: Für sie wird es einen Mini-Parcours geben.

Organisatorinnen sind das Frauenhaus Heide, der Kinderschutzbund, das Jugendzentrum Heide, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heide, die Projektkoordinatorin des Praxispools Dithmarschen, die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Dithmarschen und der Kreis Dithmarschen (Arbeitsgemeinschaft Netzwerk und Initiativkreis Mädchenarbeit in Dithmarschen) sowie das Evangelische Frauenwerk Dithmarschen.