Wort zum Sonntag

8. Dezember 2019

Dem Schreihals eine Chance!

Auf der Suche nach Weihnachtskarten fand ich diesen Cartoon: Maria und Joseph sind zu sehen, zwischen ihnen die Krippe – darin liegt der kleine Jesus und schreit. Der Untertitel lautet: „Spätestens nach Heilige Drei Könige kommt er in die Kita.“  Eltern werden den Witz verstehen. Sie wissen, dass ein kleines Kind ein Wunder ist und ein Geschenk, aber zugleich doch auch ganz schön Mühe macht und Nerven kostet. Aber darüber hinaus: Hat Jesus nicht allen Grund zum Schreien in einer Welt, die oft kalt ist, grausam, voll Gewalt und Unrecht?

Wir feiern dieses besondere Kind als Hoffnungslicht gegen Kälte und Unfrieden. Aber wenn wir dies Licht wirklich wollen, dann müssen wir auch den ganzen Jesus nehmen, der erwachsen wird, der anstrengend wird, der uns ganz schön ‘was zumutet: Frieden stiften nämlich, barmherzig sein, Fremde aufnehmen, Bedürftigen helfen, der Gewalt widerstehen, nicht urteilen über andere und was nicht noch alles…

Da packen wir doch lieber spätestens nach Heilige Drei Könige den holden Knaben im lockigen Haar wieder in die Schachtel auf den Dachboden bis zum nächsten Jahr. Oder nicht? Geben wir dem kleinen Schreihals eine Chance!

Marlies Rattay, Pastorin in St. Annen und Schlichting