#KircheZuhause

Jahreswechsel, Silvester, Neujahr – was bringt uns, was bringt mir das neue Jahr? Wie wird 2021, wo doch 2020 schon so anders, aufwühlend, beunruhigend war? Wie ist das mit Gesundheit, Arbeit, Wirtschaft, persönlichem Glück? Was da auch auf uns zukommen mag, dem werden wir nicht ausweichen können.

Manches in diesem Jahr wird uns weglaufen, manches entgegen schleichen, manches uns auch entgegen rasen, manches wird uns zuwider sein. Lasst uns an diesem Neujahrstag innehalten. Und auf Gottes Geleit vertrauen, damit wir merken: Wir leben.
Im Onlinegottesdienst zum Neujahrstag beschäftigen sich Pastorin Ina Brinkmann und die Kirchenkreismusikerinnen Anne Petersen und Madita Wolter mit dem Blick auf das, was war und wie wir damit umgehen, aber auch damit, wie wir das neue Jahr angehen.


„Herzlichen Glückwunsch, du bist schwanger!“ Nicht für jede ist das die Verheißung zum Glück. Wie ging Maria mit dieser frohen Botschaft um? Hauptperson in der Geschichte von der Geburt Jesu in Bethlehem. Berühmt wie keine andere Frau der Weltgeschichte. Nichts geht ohne sie. Heilig, gar überheilig, himmlisch oder gar göttlich? Oder auch einfach normal, menschlich, irdisch? 

Im Onlinegottesdienst zum 3. Advent gehen Pastorin Ina Brinkmann und die Kirchenkreismusikerinnen Anne Petersen und Madita Wolter diesen Fragen nach und werfen einen ganz neuen Blick auf Maria.


„Türen auf!“ Mit dieser Überschrift startet unser Onlinegottesdienst-Team in das neue Kirchenjahr und in die Adventszeit, die in diesem Jahr so ganz anders ist als sonst. Die Überschrift steht dabei für so vieles – es geht darum, Türen aufstoßen. Auch, damit die Seele lüften kann. Aber auch ganz praktisch um das „Tür auf, Tür zu“ beim Lüften gegen Viren.

Pastorin Ina Brinkmann und die Kirchenkreismusikerinnen Anne Petersen und Madita Wolter sorgen in dieser Andacht für adventliche Stimmung, setzen sich aber auch mit Ängsten und Sorgen dieser Zeit auseinander. Wie heißt es da so passend und hoffnungsfroh im Refrain eines Liedes dieser Andacht: „Auf viele tausend Arten werden wir drauf warten, dass der Wind sich am Ende dreht…“


Unser Onlinegottesdienst-Team hat sich dieses Mal erneut eine ganz besondere Location und zudem einen ganz besonderen Zeitpunkt ausgesucht – die Familienlagune Büsum bei aufgehender Sonne! Das ist nur was für die ganz frühen Vögel! Unter dem Motto „Wird schon gutgehen, oder?“ hat das Team auf der 360 Grad Bar bei Sonnenaufgang einen Gottesdienst gefeiert und bei besten Bedingungen eine tolle Atmosphäre eingefangen. Wiederum haben Pastorin Ina Brinkmann und die Kirchenkreismusikerinnen Anne Petersen und Madita Schneider es inhaltlich und musikalisch auf den Punkt gebracht.

 


Andächtige Stimmung auf dem Helikopter-Deck des Westküstenklinikums in Heide: Der Kirchenkreis Dithmarschen hat schon vor Wochen die WKK-Seelsorge mit sieben PastorInnen verstärkt, um PatientInnen wie MitarbeiterInnen in schweren Zeiten zur Seite zu stehen. Über den himmlischen Beistand hat Propst Crystall beim Heli-Deck-Talk mit KollegInnen gesprochen, Anne Petersen und Madita Schneider haben das Ganze musikalisch umrahmt.


Passend zu Pfingsten kommt unser Onlinegottesdienst diesmal am Pfingstsonntag aus der historischen Windmühle „Edda“ in St. Michaelisdonn – das Motto: „Zeit, dass sich was dreht“. Keine Frage, dass Herbert Grönemeyers Song dabei eine große Rolle spielt. Pastorin Ina Brinkmann, Pastor Tom Wolter und die Kirchenkreismusikerinnen Anne Petersen und Madita Schneider gestalten diesen Mühlengottesdienst.


„We are the world“ – unter diesem Motto steht der Online-Gottesdienst des Kirchenkreises Dithmarschen am 10. Mai ab 10 Uhr. Zu Gast sind wir diesmal in der wunderschönen Jakobuskirche in Brunsbüttel. Pastorin Ina Brinkmann und die Kirchenkreismusikerinnen Anne Petersen und Madita Schneider gestalten einen spannenden, aber auch differenzierten, kritischen und nachdenklichen Ausflug in die Welt.


Der Kirchenkreis Dithmarschen setzt seine Reihe #KircheZuhause mit einem weiteren Onlinegottesdienst fort. Dieser steht unter der Überschrift „Halt und Haltung“ und kommt aus Tellingstedt – mit Pastorin Ina Brinkmann, den Popularmusikerinnen Anne Petersen und Madita Schneider sowie – erstmals – dem Digi-Chor „Ne Buddel Pop“.


Wenn über Ostern schon keine Gottesdienste in unseren Kirchen stattfinden, setzen wir doch unsere Reihe #KircheZuhause fort. Produziert in der St. Nicolaikirche zu Wöhrden, bringt das kleine Team auch an Ostern eine Andacht ins private Wohnzimmer. Das Thema des Online-Ostergottesdienstes: „Was hast du davon?“


Ein besonderes Filmprojekt zu Karfreitag: Der Lübecker Schauspieler Hartmut Lange und die Büsumer Pastorin Ina Brinkmann haben ein Kurzdrama inszeniert – mit biblischen Texten, Gedanken zur Zeit und Auszügen aus dem Bühnenstück „Judas“ der niederländischen Dramatikerin Lot Vekemans. Musikalisch begleitet wird der Film von Kirchenkreis-Kantor Gunnar Sundebo mit Orgelimprovisationen des Paul Gerhardt-Chorals ‚Oh Haupt voll Blut und Wunden’.


Am Palmsonntag kommt unser Onlinegottesdienst #KircheZuhause aus Eddelak. Kurz vor Beginn der Osterwoche dreht sich das Thema um „Liebe in Grauzonen“.


Hier der Online-Gottesdienst #KircheZuhause „Was ist der Mensch?“ vom 29.03.2020 aus Windbergen.


Hier der Online-Gottesdienst #KircheZuhause „Auf gute Sicht zur Zuversicht“ vom 22.03.2020 aus Büsum.

 

#KircheZuhause

Wenn der beste Mensch in deinem Leben gestorben ist, kommst du an deine Grenzen. Keine Leistung, kein Mut, kein Wissen, kein Tatendrang kannst du nutzen, um mit dem Verlust zurecht zu kommen. Welchen Sinn hat das Leben überhaupt noch? Das moderne Leben mit seiner Außenwirkung, dem Wettbewerb, der Beurteilung durch andere rutscht einem durch. Die Hoffnung scheint auf dem Nullpunkt zu sein. Die Frauen am Grab Jesu erleben es so und finden darin die Stimme Gottes.

#Hoffnungswege

https://www.monatslied.de


Unsere bisherigen Produktionen von #KircheZuhause können jederzeit hier angesehen werden.