Wahl der Landessynode

Zusammensetzung der Landessynode

156 Mitglieder, davon:                                                                                  Vertreter aus dem KK Dithmarschen

76 Gemeindesynodale                                                                                                4 Gemeindesynodale

32 Pastorensynodale                                                                                                   2 Pastorensynodale

14 Mitarbeitersynodale                                                                                              1 Mitarbeitersynodale

18 Werkesynodale

12 von der Kirchenleitung Berufene

4 Entsandte der Theologischen Fakultäten der Universitäten

 

Allgemeine Informationen zur Wahl

2.1. Wahlzeitraum (§5 LSynBG):  23. August – 24. September 2018 – Während dieser Zeit wählen die Kirchenkreissynoden der Nordkirche Gemeinde-, Pastoren- und Mitarbeitersynodale

2.2. Wahlberechtigung (§§ 3, 4 LSynBG):

Jede Kirchenkreissynode wählt eine vorgegebene Anzahl an Gemeinde-, Mitarbeiter- und Pastorensynodalen.

Werke-Synodale werden in der Wahlversammlung gewählt.

à In die Wahlversammlung werden 2 Personen vom Dienste & Werke-Konvent des KK D gewählt

2.3. Wählbarkeit (§2 LSynBG)

Wählbar ist jedes Gemeindeglied im Kirchenkreis, das das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Gemeinde-Synodale (Ehrenamtliche) sind wählbar, die weder in einem kirchlichen Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis stehen und nicht Pastoren sind.

Pastoren-Synodale (Legaldefinition)

Mitarbeiter-Synodale (jede Form von Beschäftigungsverhältnis, auch geringfügig Beschäftigte), die in einem Dienst- oder Arbeitsverhältnis in der Nordkirche sind

Werke-Synodale sind wählbar, Gemeindeglieder, die Funktionsträger aus dem Bereich der landeskirchlichen Dienste und Werke sind. Dies sind alle dort in einem kirchl. Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis stehenden Pastoren/-innen + Mitarbeiter/-innen und Gemeindesynodale, die den Organen eines Dienstes oder Werks angehören (Ehrenamtliche)

 

Abgabe von Wahlvorschlägen

3.1. Wahlvorschlagsberechtigung §8 LSynBG

Wahlvorschläge können bzw. müssen bis zum 23.05.2018 beim Wahlbeauftragten des Kirchenkreises wie folgt eingereicht werden:

  • von den wahlberechtigten Gemeindegliedern (Wahlvorschlagsberechtigung ab Vollendung des 14. Lebensjahres) im jeweiligen Kirchenkreis für alle Bereiche (Ehrenamtliche, Pastoren, Mitarbeiter, Dienste&Werke). Jeder Wahlvorschlag braucht dabei 10 Unterschriften von wahlberechtigten Gemeindegliedern zur Unterstützung sowie die Unterschrift des/der Vorgeschlagenen.
  • von den Kirchengemeinderäten im jeweiligen Kirchenkreis für alle Bereiche (Ehrenamtliche, Pastoren, Mitarbeiter, Dienste&Werke). Vorschläge der Kirchengemeinderäte erfolgen für die jeweiligen Bereiche durch Beschluss. Daneben muss für jeden Wahlvorschlag ein Wahlvorschlagsvordruck gefertigt werden, der von den Wahlvorschlagsberechtigten zu unterschreiben ist.
  • von den Konventen der Pastoren und der Mitarbeitenden durch Beschlüsse der Konvente für jeweilige Bereiche (Pastoren oder Mitarbeiter)
  • Von der Kammer für Dienste und Werke (auf Landesebene, nicht relevant für den Kirchenkreis)

 

Wahlablauf

Jede Kirchenkreissynode wählt die vorgegebene Anzahl an Gemeinde- Pastoren- und Mitarbeitersynodalen

Wahl in der Tagung der KK-Synode am 08.09.2018

Präses der Synode ermittelt Stimmergebnisse + gibt es Synode, Vorgeschlagenen und Landeswahlbeauftragten bekannt, §13 Abs. 2 LSynBG

Die Wahlversammlung wählt die Dienste&Werke-Synodale

  • Informationen zur Wahlversammlung:
  • 100 Mitglieder §4 Abs.2 LSynBG
  • Wahl von 18 Werkesynodalen aus dem Bereich der landeskirchlichen Dienste und Werke, davon 8 aus der Gruppe der Pastoren/-innen + Mitarbeiter/-innen
  • 2 Vertreter des KK Dithmarschen durch den Konvent der D&W-Synodalen in die Wahlversammlung gewählt

à bis 01.05.2018 Mitglied der Wahlversammlung Landeswahlbeauftragten melden!

 

Ergebnisfeststellung

Ermittlung des Stimmergebnisses für Gemeinde-, Pastoren- und Mitarbeitersynodale:

  • Ermittlung durch Präses der Synode
  • Bekanntgabe in Synode, an Vorgeschlagenen und an Landeswahlbeauftragten 13 Abs. 2 LSynBG

Ermittlung des Stimmergebnisses für Werkesynodale

  • Ermittlung durch Landeswahlbeauftragten
  • Bekanntgabe im kirchlichen Amtsblatt

 

Wahlvorschlag für KGR

Wahlvorschlag Gemeindeglieder

Infoschreiben – Wahlinformationen und Abgabe von Wahlvorschlägen