Kirchen-Groove

Popularmusik – dieses Wort ist ein Sammelbegriff für all jene Musikstile, die sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts aus Spiritual, Blues, Folk und Jazz entwickelt haben. Zahlreiche musikalische Ausdrucksformen sind seither entstanden. Manche davon weltweit populär, wie Rock und Pop, manche von mehr regionaler Bedeutung, wie z.B. Cajun, eine Spielart der Folkmusic Louisianas. Menschen aller Altersgruppen lassen sich von den Grooves und Melodien, vom Gesang und den Harmonien der Popularmusik ergreifen und berühren. Deshalb gehört diese Musik auch in die Kirche.

Dithmarschens Kirchenkreis-Synode hat im Jahr 2017 beschlossen, dass Popularmusik auch zwischen Eider, Elbe und Kanal als Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten ihren festen Platz haben soll. Ein Jahr später wurde Anne Petersen als erste hauptamtliche Kirchenmusikerin für Popularmusik engagiert. Sie fördert und organisiert ein breites Spektrum an Angeboten für verschiedene populäre Gesangs- und Musikstile, Instrumente und unterschiedliche Alters- und Interessengruppen. "Dort, wo Füße stampfen, Hände klatschen, Improvisationen auf Jazzharmonien und gelebte Emotionen in der Musik Ausdruck bekommen dürfen, setzt mein Beruf als B-Kantorin für Popularmusik an", sagt die Musikerin. "Mein Wunsch ist es, die Botschaft von Ostern und Weihnachten mit unserem heutigen Verständnis für Popularmusik, ansprechbar zu machen und einen weiteren Zugang zu dieser Hoffnung zu schaffen." Inklusive Moven und Grooven.

Kirchenmusik spannt den Bogen der Musik ganz weit und betreibt und fördert gleichermaßen alle Musikformen und Musizierweisen, die Menschen heute ansprechen und berühren – ganz gleich ob Gospel, Gregorianik, Bach oder Blues. Lebendige Popularmusik ist eine wunderbare Ergänzung zur lebendigen klassischen Kirchenmusik.

Kontakt: Anne Petersen, 0160 – 91705534, petersen@kirche-dithmarschen.de


PROJEKTE

Messiah goes Dithmarschen

Das Pop-Oratorium MESSIAH, gehüllt in verschiedenste Musikstile, von Gospel über Rock und Pop, bis hin zu Country und Latin, erklärt in Episoden das Leben und Wirken Jesu. Von der Geburt bis zur Wiederauferstehung. Der Chor besteht aus 60 Sängerinnen und Sängern und einigen Solisten. Begleitet werden die Sänger von einer Live-Band mit fünf Profimusikern, darunter unsere Kantorin für Popularmusik, Anne Christin Petersen. Dr. Stephan Reinke, Kantor in Itzehoe und Gründer von IZ POP, unter dessen Leitung das Pop-Oratorium MESSIAH am 14. März in der St. Bartholomäus Kirche in Wesselburen aufgeführt wird, hat mit seinem Team bereits viermal die Songs von Tore W. Aas in Itzehoer Kirchen erklingen lassen. Das Publikum darf sich auf einen bewegenden Abend mit hinreißender Musik und "fettem Sound" freuen. Aus diesem Grund möchte Dithmarschens Popularmusikerin Anne Christin Petersen das Pop-Oratorium MESSIAH nun auch nach Dithmarschen holen.

Das Musical MESSIAH kann im Konfirmandenunterricht hervorragend thematisiert werden. In der Schule lassen sich die Inhalte des Musicals MESSIAH in den Religionsunterricht oder den Musikunterricht sehr gut integrieren und schaffen durch die Musik einen guten Zugang zum Leben Jesu. Konfirmanden möchten wir die Teilnahme am Musical MESSIAH, in Form eines Gruppenrabattes gerne kostengünstiger ermöglichen. Dies ist über die Anmeldung einer Gemeinde für die jeweilige Konfirmandengruppe möglich. Gerne nehme ich Ihre Anmeldungen entgegen und stehe für Fragen zur Verfügung.

Anne Petersen, 0160 – 91705534, petersen@kirche-dithmarschen.de

14. März 2020, 20:00 Uhr, St. Bartholomäus-Kirche, Marktstraße 2 in 25764 Wesselburen

Eintritt: 18,- € Reihe 1-8, 15,- € Reihe Reihe 9-15

 

Benefizkonzerte mit Vera Roedder – Gesangscouch „Power Voice“

26.01. Konzert mit 20 Sängerinnen und Sängern inkl. Chor im Stadttheater Heide

Der Erlös des Benefizkonzertes wird in die neue Orgel der St. Jürgen-Kirche investiert.

04.04. Konzert in Büsum, St. Clemens

Der Erlös des Benefizkonzertes geht an die Kirchengemeinde St. Clemens