Marne

Beinah auf halbem Weg zwischen Brunsbüttel und Meldorf liegt Marne an der B5. Die Kirchengemeinde mit mehr als 5000 Gemeindegliedern bietet eine Ten-Sing-nahe Jugendchorarbeit, eine Kantorei, einen Pop-Chor und einen Posaunenchor. Es werden abwechslungsreiche Gottesdienstformen gefeiert.

Bauliches Zentrum der Gemeinde ist die Maria-Magdalenen-Kirche. Sie wurde in den Jahren 1904 bis 1906 als Backsteinbau mit neugotischen und neuromanischen Elementen, innen verbunden mit dem Jugendstil errichtet. Mit dem Rathaus bildet sie ein denkmalgeschütztes Ensemble.

Besondere Beachtung verdienen die Fenster auf der Höhe der Emporen. Bis auf das Antlitz Christi über dem Altar stammen sie aus der Zeit von 1905. Sie sind von der Berliner Firma Heinersdorf gestaltet und zeigen einen der wenigen geschlossenen Bilderzyklen dieser Firma, die den Zweiten Weltkrieg überdauert haben. Gemeinsames Thema der Bilder im Hauptschiff ist  das Zusammentreffen Jesu mit Maria von Magdala.

Die drei Kindertagesstätten und die beiden Pflegeheime in Marne sind eng mit der Kirchengemeinde verbunden. Zur Zusammenarbeit mit der Katholischen Kirchengemeinde gehört  unter anderem der Ökumenische Frauenkreis.

Hinter dem Deich am Neufelder Hafen liegt idyllisch eine Kapelle, in der einmal im Monat ein Gottesdienst gefeiert wird.

 

Ansprechpartner

Kirchenbüro, werktags, 9 bis 12 Uhr, Tel. 04851 / 574

Pastor Jochen Hose, Österstraße 16, 25709 Marne, Tel. 04851 / 8274

Website

http://kirche-marne.de.

Gottesdienste der Kirchengemeinde Marne