Unser Kirchenkreis - der Kleinste im Norden

Kurze Wege in einem ebenso überschaubaren wie flexiblen Umfeld: Mit rund 80.000 Mitgliedern ist der Kirchenkreis Dithmarschen der kleinste der insgesamt 13 Kirchenkreise der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). Rund 2500 Ehrenamtliche engagieren sich in den 29 Kirchengemeinden zwischen Eider und Elbe. Die Gemeinden sind dem Rentamt Dithmarschen, dem Verwaltungszentrum im Johann-Hinrich-Wichern-Haus in Meldorf, angeschlossen. Von dort werden das Personal, Bau und Liegenschaften, die Finanzen und das Archivwesen für die Gemeinden verwaltet und viele andere Leistungen für die Kirchengemeinden erbracht. Das Rentamt ist auch Sitz des Propstes, der Kirchenkreissynode, des Kirchenkreisrates und mancher Dienste und Werke.

Der Kirchenkreis Dithmarschen hat eine starke Diakonie. Unter dem Dach des Diakonischen
Werkes vereinen sich beispielsweise Beratungsdienste (Familienberatung, Sozialberatung, Migrationsberatung etc.)
und weitere sozialdiakonische Anlaufstellen für ganz Dithmarschen, aber auch das Kindertagesstättenwerk des Kirchenkreises. Mit rund 40 Kindertagesstätten ist die evangelische Kirche der größte Träger der frühkindlichen Bildungsarbeit in Dithmarschen.

Darüber hinaus hält der Kirchenkreis Dithmarschen eine ganze Reihe an übergemeindlichen Einrichtungen
und Angeboten vor. Dazu gehören das Kinder- und Jugendwerk, das Frauenwerk, ein Friedhofswerk, die Urlauberseelsorge,
Ökumene und Flüchtlingsarbeit, Personal- und Organisationsmanagement und weitere Beauftragungen, z.B. für
Kirchenmusik.