Diakonisches Werk des Kirchenkreises Dithmarschen

Die Diakonie ist der soziale Dienst der evangelischen Kirche. Sie versteht ihren Auftrag als gelebte Nächstenliebe und setzt sich für Menschen ein, die am Rande der Gesellschaft stehen, die auf Hilfe angewiesen oder benachteiligt sind. Dieses Selbstverständnis spiegelt sich auch in dem Wort „Diakonie“ wider: Im Altgriechischen versteht man unter diakonia alle Aspekte des Dienstes am Nächsten.

Nah bei den Menschen zu sein, die Hilfe und Unterstützung benötigen, ist auch für das Diakonische Werk im Kirchenkreis Dithmarschen ein zentrales Anliegen. Mit seinen rund 750  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Diakonische Werk Menschen aller Altersgruppen mit Rat und Tat zur Seite.

So in der Abteilung „Kitawerk“, in der aktuell 31 evangelische Kindertagesstätten in Dithmarschen zusammengeschlossen sind.  Unter dem Motto „Mit Gott groß werden“ werden dort rund 2000  Kinder betreut.

„Damit Leben gelingt“ ist der Leitspruch der „Beratenden Dienste“ des  Diakonischen Werkes. Neben der Unterstützung durch die Sozialberatung als oft erste Anlaufstelle für Ratsuchende gibt es dort Hilfe für Wohnungslose, für Migranten, Suchtabhängige, Überschuldete, Kurbedürftige, Kinder, Jugendliche und Eltern mit Familien- und Lebensfragen und vieles mehr.

Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes ist Marina Stratmann. Die Stellvertretung üben für den Bereich des Kitawerkes Gabi Pohl-Sturies und für die Beratenden Dienste Rolf Schulz aus.

Kontakt:

Diakonisches Werk, Nordermarkt 8, 25704 Meldorf

Tel.: 04832 972100

Mail: info@dw-dith.de

Hier geht's zur Website.