Barlt

Die Barlter St.Marien-Kirche wurde 1428 bis 1458 aus Feld- und Backsteinen erbaut, das Holz des Dachstuhls wurde nachweislich 1458 geschlagen. Der Glockenturm stammt aus derselben Zeit, der Dachreiter wurde später ergänzt. Die Balkendecke wird von gusseisernen Pfeilern getragen (1843). Die Taufe mit Knorpelschnitzwerk entstand um 1660, der spätgotische Abendmahlskelch um 1450. Die Orgel (1862) wurde von Johann Rudolph Wohlien erbaut und 1967 von Klaus Becker umgebaut. Es gibt ein Ehrenmal (1920) an der östlichen Außenwand mit plattdeutscher Inschrift des Dichters und Barlter Pastors Gustav Frenssen. Das Sandsteinbildnis im Eingang ist der Grabstein des Peter Schneck, 1565 bis 1580 Pastor in Barlt.

 

Ansprechpartner

Kirchenbüro:

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr

Dorfstraße 48

25719 Barlt

Telefon: 0 48 57-5 86

Fax: 04857-1236

e-mail: barlt@kirche-dithmarschen.de

 

Pastorin Sabine Jeute

 

Gottesdienste der Kirchengemeinde Barlt